Fakultät IV
HsH  /  Fakultät IV /  Fakultät IV /  Presseinformationen /  Lebendige Statistik praxisnah 
Hannover, 01.03.2019
Nummer 1032019 / 2019

Lebendige Statistik praxisnah

Lehrende der Abteilung Betriebswirtschaft diskutierten in einem Tagesworkshop über Lernkontext und Methoden, die eine Reflexion der Praxisphase in den Veranstaltungen der Schwerpunkte der Betriebswirtschaftslehre ermöglichen.

Die Ergebnisse bieten Anregungen und Lernformen, die die Verbindung zwischen der fachorientierten Lehre und der praxisnahen Ausbildung in den Praxisphasenstellen weiter verbessert.

„Lebendige Statistik“, „Speed-Dating“, „Fish-Bowl“ oder auch „World-Cafe“ – dies sind nur einige der Methoden, die in der Weiterbildung „Praxisphasenreflexion für Lehrende“ hinsichtlich ihrer Adaption für eine bessere Vernetzung der Inhalte und Themenstellungen der Praxisphase mit den BWL-Fachthemen der vertiefenden Schwerpunkte erörtert und geprüft wurden. Im Rahmen des Workshops wurden zunächst allgemeine Anforderungen an die Praxisphasenreflexion in der Lehre und Ziele einer Reflexion herausgearbeitet. In Kleingruppen entwickelten die Teilnehmer Lehrsequenzen im Umfang von etwa 30 Minuten, die Lehrende im Rahmen ihrer Schwerpunktveranstaltung einsetzen können. Die Vorschläge werden im Nachgang der Veranstaltung von den Teilnehmern schriftlich ausgearbeitet. Die Ergebnisse werden im Rahmen einer der regelmäßigen Abteilungsrunden vorgestellt und somit allen Kolleginnen und Kollegen zugänglich gemacht. Folglich bereichern die Ideen die didaktische Lehrveranstaltungsplanung aller Lehrenden der Abteilung.

Die Veranstaltung leitete Frau Cornelia Eube des Zentrums für Lehre und Beratung - Studium und Lehre der Hochschule Hannover, die den Tag professionell begleitete und mit dem beliebten Methodenglossar „Methoden to go!“, welches die didaktische Beratung bereithält, die Diskussion anregte. „So ein abteilungsinterer Workshop bereichert das allgemeine Weiterbildungsangebot unseres Zentrums für Lehre und Beratung, da wir uns gezielt zu speziellen und studiengangsspezifischen Fragestellungen austauschen können“, resümierte Dirk Heithecker, (Praxis-)Phasenbestellter des Studiengangs Betriebswirtschaftslehre (Bachelor), der gemeinsam mit den andere Phasenbestellten der Bachelorstudiengänge und weiteren Lehrenden an dem Workshop teilnahm.

Die Veranstaltung gehört zu einer Reihe kleinerer Maßnahmen zu kontinuierlichen Verbesserung der Praxisphase, die in der Abteilung aktuell diskutiert werden. Der abgehaltene Workshop hatte die Veranstaltungen der BWL-Schwerpunkte im Fokus, weil diese nach den Ergebnissen der Praxisphasenevalutionen durch die Studierenden neben den Seminaren zu „Sozialen Kompetenz“ die Lehrveranstaltungen anbieten, die eine Vernetzung zwischen Praxisphase und Lehre in besonderem Maße ermöglichen. Zudem tauschen sich in der AG Praxisphasen unter der Leitung von Miriam Casper aktuell Studierende und Lehrende zu weiteren, neuen Reflexionsformaten aus. Ferner sind kleinere Anpassungen der formellen Anforderungen an die Praxisphasen im Gespräch.


Prof. Dr. Dirk Heithecker
Ricklinger Stadtweg 120
30459 Hannover
Gebäude: Gebäude 1G  Raum: 1G.0.10  Tel: +49 511 9296 1548

E-Mail: dirk.heitheckerat-zeichenhs-hannover.de



Kontaktadresse

Hochschule Hannover
Fakultät IV - Wirtschaft und Informatik
Ricklinger Stadtweg 120
30459 Hannover
E-Mail: f4-dekanat@hs-hannover.de


Webmaster Fakultät IV 04.03.2019  
 Suchen

Veranstaltungen