Fakultät IV
HsH  /  Fakultät IV /  Internationales /  Studium und Praktikum im Ausland /  Nachbereitung 

Das Team International Programmes (TIP) unterstützt Studierende in der Nachbereitung insbesondere durch

Hilfestellung bei und Anerkennung von im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen

Studierende, die an einer ERASMUS-Partnerhochschule studieren:

Für eine Anerkennung der im Ausland erworbenen Lehrveranstaltungen ist es zwingend erforderlich, dass Sie vor Antritt Ihres Auslandssemesters ein ECTS Learning Agreement mit der Gastinstitution vereinbaren. Das Learning Agreement vereinfacht im Rahmen des European Credit Transfer System die Anerkennung der im europäischen Ausland erbrachten Leistungen. Informieren Sie sich rechtzeitig über die von der Gasthochschule angebotenen Lehrveranstaltungen, die mit Ihrem Studium korrespondieren, und tragen Sie diese in Ihr Learning Agreement ein. Der Umfang der besuchten Lehrveranstaltungen sollte für ein Semester 30 Credits betragen. Das Dokument erhalten Sie online auf der Website des International Office. Das ausgefüllte Formular reichen Sie vor Antritt des Auslandssemesters im TIP zur Prüfung und Unterschrift durch den International Coordinator der Abteilung ein; Modulgebäude, Räume 1G.0.13 und 1G.0.14.

Die Hochschule ist bestrebt die erworbenen Credits anzuerkennen. Ob und welche Leistungsnachweise, die Sie während ihres Auslandssemesters erbringen, im einzelnen anerkannt werden, muss mit dem jeweiligen Dozenten vor Beginn Ihres Auslandssemesters geklärt werden. Nach Abschluss des Auslandssemesters ist zur Anerkennung der erfolgreich abgelegten Prüfungen zusätzlich eine Abschrift der erreichten Zensuren nötig, die im sogenannten Transcript of Records erfasst werden.

Für die vor Ort aktualisierten Learning Agreements gilt, dass sie spätestens vier Wochen nach Antritt der Reise im International Office vorliegen müssen.

Studierende, die an einer anderen Hochschule innerhalb oder außerhalb Europas studieren:

Es gilt generell, dass die Anerkennung mit dem modulverantwortlichen  Dozenten an der Hochschule eigenverantwortlich und im Voraus geklärt werden muss. Reichen Sie dazu eine möglichst detaillierte Beschreibung der Lehrveranstaltung beim jeweiligen Dozenten ein. Entscheidend ist, wie gut die Inhalte der im Ausland belegten Module mit denen im Inland übereinstimmen.

Anerkennung des Auslandssemesters als 1. Praxisphase:
Ein Auslandsstudiensemester kann Ihnen unter bestimmten Bedingungen als 1. Praxisphase anerkannt werden. Dazu muss das Auslandssemester gemäß der regulären Studiendauer an der Partnerhochschule vollständig absolviert werden und mindestens 18 ECTS umfassen. In der Abt. BWL wird die Praxisphase mit "Bestanden" benotet.
In der Abt. WI wird die Praxisphase mit einer Note bewertet. Diese errechnet sich aus dem Durchschnitt aus den für die 18 ECTS relevanten Lehrveranstaltungen. Der Praxisphasenbericht entfällt, nicht aber die Praxisphasenseminare 1 und 2!

Anerkennung von Auslandspraktika
Für die Anerkennung im Ausland abgeleisteter Praktika gelten die gleichen Regeln wie für ein Praktikum in Deutschland.

Erstellung von Bescheinigungen

Auch nach dem Auslandsaufenthalt benötigen Sie eventuell Bescheinigungen für Ämter oder andere Stellen. Wir erstellen Sie Ihnen gerne.



Johanna Schöne 16.10.2017  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen

Veranstaltungen