Umfrage zur Studie Emotions- und Schmerzdarstellungen bei virtuellen Charakteren

Wie können wir Emotionen und Schmerz bei virtuellen Charakteren darstellen? Welche Auswirkungen hat das auf die Betrachtenden? Dazu forscht ein Team der #Fakultät4 im Rahmen des Projekts #ViTAWiN

Zweck: Mit unserer Studie soll unter Berücksichtigung demografischer Unterschiede der Zusammenhang zwischen Empathie und weiteren emotionalen Aspekten und der Fähigkeit, Emotionen und Schmerzreaktionen der virtuellen Charaktere zu erkennen, untersucht werden.

Ablauf: Bitte nehmen Sie über einen Laptop oder Computer an einem ruhigen Ort, an dem Sie es bequem haben und nicht abgelenkt werden, an der Studie teil. Leider wird diese Umfrage am Handy nicht korrekt angezeigt. Die Teilnahme nimmt ca. 15 Minuten in Anspruch. Die Umfrage besteht aus fünf Teilen:

  1. Fragebogen zur Erfahrung mit Videospielen, zum Umgang mit Technologie und zur Stimmung des Teilnehmenden
  2. Betrachtung von Bildern, die Emotionen und Schmerzreaktionen virtueller Charaktere zeigen. Hierbei handelt es sich um Gesichtsausdrücke realitätsnaher Charaktere.
  3. Fragebogen zur Empathie
  4. Demografische Angaben (z.B. Alter, Bildung, Beruf)
  5. Freiwillige Teilnahme an einer Verlosung (50 €-Gutschein)

Teilnahmevoraussetzungen: Sie sind 18 Jahre oder älter.

Risiken: Je nach Empathievermögen des Teilnehmenden können die bildlichen Schmerzdarstellungen der virtuellen Charaktere die Empfindlichkeit der Teilnehmenden kurzweilig und in geringem Maße beeinflussen.

Abbruch der Studie: Sie können Ihre Teilnahme jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen.

Hier geht es zu der Studie: https://www.soscisurvey.de/emotionenschmerzen/