Potenzielle Auswirkungen des Klimawandels auf das Bankgeschäft in Deutschland

In Kooperation mit dem Genossenschaftsverband - Verband der Regionen e.V., analysierten und definierten zehn Studierende der Hochschule Hannover Klimaszenarien und dessen Auswirkungen auf Banken in Deutschland.

Die Studierenden untersuchten im Rahmen eines studentischen Projekts bei Prof. Dr. Dirk Heithecker mögliche Konsequenzen des Klimawandels auf diverse wirtschaftliche Bereiche und leiteten denkbare Auswirkungen auf Kreditinstitute am Beispiel eines (fiktiven) mittelgroßen Kreditinstituts ab. Auftraggeber und Projektpartner war der Genossenschaftsverband – Verband der Regionen, Verwaltungssitz in Hannover. Der Prüfungs- und Beratungsverband berät unter anderem seine rund 2.600 Mitglieder über Trends und komplexe Fragestellungen. Mit dem ehemaligen HsH-Studierenden Jannic Schlotter als Partner von Seiten des Genossenschaftsverbandes beschäftigte sich das Projektteam nun insbesondere mit der Definition von Klima-Stressszenarien und deren Wirkung auf eine exemplarische Volksbank.

Dabei Stand das Projekt ganz im Zeichen eines weiteren Stressszenarios: aufgrund der Corona-Krise mussten alle Beteiligten ihre digitalen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Skype, OneDrive & Meetings über Telefonkonferenzen wurden zu den relevanten Instrumenten der erfolgreichen Projektarbeit. Trotz der ungewohnten Umstände konnte das Team im Juni einen erfolgreichen Abschluss des Projekts feiern. Besonders groß war die Freude, da sich alle Beteiligten zur Abschlusspräsentation in Präsenz - natürlich mit den gegebenen Abstands-Maßnahmen – an der Hochschule nochmal persönlich kennenlernten konnten!