Zulassungsverfahren

Zugangsvoraussetzungen

Es handelt sich um einen konsekutiven Masterstudiengang. Absolventen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftsinformatik der Hochschule Hannover erfüllen die Voraussetzungen. Im Allgemeinen ist ein Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsinformatik oder einem eng verwandten Fach Voraussetzung, z.B.
 

  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Verwaltungsinformatik
  • BWL mit Schwerpunkt IT/Informatik
  • Informatik mit Kenntnissen in BWL

Bewerber und Bewerberinnen müssen folgende Kompetenzen in den Bereichen BWL, Informatik und Wirtschaftsinformatik vorweisen:
 

Betriebswirtschaftslehre:

Grundlagen der BWL, insbesondere Produktion und Logistik sowie Controlling

Wirtschaftsinformatik:

    Grundlagen der Wirtschaftsinformatik
    Geschäftsprozessmanagement und ERP-Systeme
    E-Business und E-Commerce

Informatik:

    Datenbanksysteme und Datenmodellierung
    Betriebssysteme und Netzwerke
    Verteilte Informationssysteme
    Grundlagen der Informationssicherheit
    Programmieren
    Anforderungsanalyse

Bewerbung

Die Bewerber werden aufgrund ihrer Bachelor-Abschlussnote in den Master aufgenommen. Die Studienplätze sind auf 12-13 pro Semester begrenzt.

Bewerbungsfristen

Sommersemester:

    15. Januar

Wintersemester:

    15. Juli

Benötigte Unterlagen/Nachweise

  1. Bachelor-Abschlusszeugnis
  2. Lebenslauf
  3. Nachweise über geforderte Kompetenzen sofern nicht im Zeugnis aufgeführt
  4. ggf. Nachweise über besondere Leistungen
  5. Nachweise über deutsche Sprachkenntnisse

Auswahl

Die Bewerberauswahl erfolgt anhand der Bachelorabschlussnote. Aus folgenden Bereichen können zusätzliche Notenpunkte (je 0.25) angerechnet werden:

Praxiserfahrung:

 Praxiserfahrung im akkumulierten Gesamtumfang von mindestens 40 Wochen in studienrelevanten Tätigkeiten, die seit Beginn des 2. Studienabschnitts (i.d.R. 4. Fachsemester) mit einer Dauer von jeweils mindestens 8 Wochen und einer durchschnittlichen Wochenstundenzahl von jeweils mindestens 20 Stunden absolviert wurden.

Auslandserfahrung:

Auslandserfahrung im akkumulierten Gesamtumfang von mindestens 12 Wochen bei Auslandsaufenthalten, die als Teil des Studiums oder der Arbeit mit einer Dauer von jeweils mindestens 8 Wochen absolviert wurden.

Ehrenamtliches Engagement:

Ehrenamtliches Engagement in einem Umfang von mindestens 6 Monaten und einer durchschnittlichen Wochenstundenzahl von mindestens 5 Stunden oder in einem Umfang von mindestens einem Jahr und einer durchschnittlichen Wochenstundenzahl von mindestens 2,5 Stunden.

Auszeichnungen oder Preise:

Auszeichnungen oder Preise, die eine besondere Ehrung erkenntlich machen. Z.B. Stipendien eines Begabtenförderungswerks oder des DAAD. E s gelten nicht: z.B. Zertifikate, Sprachnachweise und Teilnahmebescheinigungen. 

Details finden sich in der Zulassungsordnung.

Kontakt

Bei Fragen zum Master-Studiengang bitte an den Studiengangsverantwortlichen Prof. Dr. Peter Merz wenden.