Verwaltungsinformatik (VIF)

Vollzeitstudiengang, Stipendium des Landes Niedersachsen möglich

Öffentliche Verwaltungen auf Landes- und auf Kommunalebene sind abhängig von einem gut funktionierenden Einsatz moderner Informationstechnik. Diese hat alle Arbeitsbereiche der öffentlichen Verwaltung durchdrungen und die Digitalisierung schreitet voran. In den Verwaltungen müssen IT-Systeme neu entwickelt und laufend betrieben werden, um die staatliche Handlungsfähigkeit sicherzustellen.  

Im Studiengang Verwaltungsinformatik werden die Fachinhalte und Methoden vermittelt, die in öffentlichen Verwaltungen des Landes und der Kommunen bei der Entwicklung und beim Betrieb von IT-Systemen notwendig sind. Zu den Aufgaben von Verwaltungsinformatikern_innen gehört es, IT-gestützte Problemlösungen an der Schnittstelle zwischen Informatik und Verwaltung zu erarbeiten sowie die Vergabe von Aufträgen an spezialisierte IT-Dienstleister zu steuern.

Kurzübersicht

  • Abschluss

    Bachelor of Science (B.Sc.)

  • Studienbeginn

    Wintersemester

  • Fächergruppe
    Verwaltungswissenschaften, Wirtschaftsinformatik
  • Studienform

    Vollzeit

  • Zulassungsmodus

    bundesweit zulassungs­beschränkt

  • Regelstudienzeit

    7 Semester

  • Bewerbungsschluss

    zum Wintersemester 15. Juli

  • Vertiefungen / Studienschwerpunkte

    keine

  • Vorpraktikum

    Das Praktikum hat eine Dauer von 4 Wochen und ist in einer Behörde, die Aufgaben öffentlicher Verwaltung wahrnimmt, abzuleisten. Im Praktikum sind Grundkenntnisse zu folgenden Themen nachzuweisen:

    • Grundlagen des Verwaltungshandelns

    • Aufbau der niedersächsischen Verwaltung auf Landes- oder Kommunalebene

    • Aufgaben und Organisation der Praxisstelle.

    Über das Praktikum ist bis zum Bewerbungsstichtag ein Nachweis der Praxisstelle vorzulegen. Wenn der Nachweis über das Praktikum nicht bis zum Bewerbungsstichtag vorgelegt werden kann, dann ist ein Nachweis darüber vorzulegen, dass das Praktikum mit einer Behörde, die Aufgaben öffentlicher Verwaltung wahrnimmt, vereinbart ist und bis zum Studienbeginn absolviert werden wird.

Stipendium

Die Zukunft der Verwaltungsinformatik im Zeichen der Digitalisierung

Zielsetzung des Forschungsvorhabens ist es, den Inhalt und Gegenstand der Verwaltungsinformatik im Zeichen der Digitalisierung zu beschreiben und zukunftsfähig auszugestalten.

Verantwortlich: Prof. Dr. Andreas Schmid

Laufzeit: 1. Juni 2018-31. Dezember 2019

 

Herausgeberband erschienen im September 2019:

Ziel des Studiums

Ziel des Studiums ist es, die Studierenden auf eine verantwortungsvolle Berufstätigkeit in der Informationsverarbeitung in öffentlichen Verwaltungen vorzubereiten und ihnen die dafür erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten und Methoden zu vermitteln. Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind der der Lage, sich auf wissenschaftlicher Grundlage weitergehende Kenntnisse selbständig zu erschließen, eigenständig Erkenntnisse zu erarbeiten und diese anwendungsbezogen einzusetzen.

Weitere Informationen und Ordnungen