12.06.2023

Mehr Praxisnähe geht nicht! An der Fakultät IV BWL mit den Schwerpunkten Audit and Accounting sowie TAX studieren

Vom 22.-24. Mai tauchten die AAA- und Tax-Studierenden ein in die Welt der Rechnungsleger*innen, Steuerberater*innen und Wirtschaftsprüfer*innen...

Sie trafen im Rahmen der drei Tage u. a. den Niedersächsischen Finanzminister Gerald Heere, das Präsidium der Steuerberaterkammer, Partner*innen der weltweit größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften (sog. Big 4), den Senior Vice President Accounting der Continental AG.

Im Rahmen der 43. Arbeitskreistagung der Professor*innen der Bereiche Steuern und Wirtschaftsprüfung (22.-24. Mai) begleiteten die AAA- und Tax-Studierenden die aus ganz Deutschland angereisten Hochschul-Kolleg*innen zu spannenden Vorträgen und Fachdiskussionen.

Der Arbeitskreis trifft sich nunmehr seit 43 Jahren einmal jährlich im Zeichen des interdisziplinären Austauschs und Networkings. Aber natürlich muss auch immer viel über Steuern und rechnungslegungsspezifische Themen diskutiert werden.

Was ist zum Beispiel die „VAT in the digital age“? und wozu braucht man das überhaupt? Darüber informierte am Montag Prof. Dr. Eggers von der Fachhochschule Dortmund in unserem Hörsaal 0.01 auf dem Campus Linden.

Weiter ging es zum Neuen Rathaus. Niemand geringeres als Finanzminister Gerald Heere klärte zu Steuereinnahmen als Basis für die Haushaltsplanung des Landes Niedersachsen auf.

Auch der ehemalige HsH-Kollege Prof. Dr Lars Baumann, mittlerweile Dezernent für Personal, Digitalisierung und Recht der Landeshauptstadt Hannover, wusste einiges über Landesmittel und Digitalisierungsmaßnahmen in der und für die Stadt Hannover zu berichten.

Der anschließende Vortrag der KPMG-Kollegen zur Prüfung von Nachhaltigkeitsberichten sorgte für spannende Diskussionen und die grundlegende Frage, wie wir in Deutschland mit der Nachhaltigkeit umgehen (wollen). Von der Steuerberaterkammer waren es nur wenige Meter zur nächsten Station: Dem Erlebnis-Zoo Hannover. Der Geschäftsführer der gemeinnützigen GmbH Casdorff berichtete von Tier-Vermögen, Kostenstellenstrukturen und weiteren Besonderheiten in der Zoo-Bilanzierung. „Muss man eigentlich jeden Fisch im Rahmen der Inventur einzelnen zählen?“.

Am dritten Tag trafen sich die Studierenden mit den Expert*innen in den Räumlichkeiten der Nord/LB. In dem spektakulären Gebäudekomplex informierte zunächst Dr. Oliver Kemper, der Bereichsleiter Banksteuerung/Finanzen, über die Fair-Value-Steuerung von Banken.

Im Anschluss zeigte Herr Holger Siebenthaler als Senior Vice President Accounting der Continental AG die Auswirkungen von Gesetzesänderungen, hier Pillar II, auf das Rechnungswesen auf. Wer hätte gedacht, welche komplexe Folgewirkungen die Entscheidung zur Mindestbesteuerung alleine auf das Reporting von Konzernen hat?

Im Rahmen des letzten Tagungsprogrammpunktes diskutierten die AAA’s, gemeinsam mit den Arbeitskreis-Professor*innen und den Kollegen von Deloitte, über die Zukunft des Berufsstandes der Steuerberater*innen und Wirtschaftsprüfer*innen.

Das Resümee bisher: Sehr viel Expertise als selbstverständliches Angebot für unsere Studierenden.

Kulturelles durfte im Rahmen der drei Tage nicht fehlen: Der schräge Fahrstuhl im Neuen Rathaus und Blick von der Rathauskuppel Richtung HsH, der Bauch von Hannover (alias: Die Markthalle), Lehr-Spaziergang durch die Eilenriede, Bierwissen aus erster Hand von der Geschäftsleitung der Privatbrauerei Herrenhausen.

Man erkennt schnell: Die Stadt Hannover macht als Studiums-Standort so einiges her!

Es grüßen aus der Fakultät IV mit Gedanken an Vergnügungsteuer, Schaumweinsteuer und Biersteuer…

Nicht-Öffentliche Person